Projekte

Schleswig-Holstein

11 2018

Comeback eines Originals

Mit der Fassadensanierung eines alten Klinkerbaus sicherten sich die Maler von Egon Rohwer einen besonders spannenden Auftrag. Das Ergebnis ist mehr als sehenswert!

Unweit des Kieler Schützenparks versteckt sich hinter einer großen Kastanie ein wahres Schmuckstück – das Pfarr- und Gemeindehaus der angrenzenden Vicelin-Kirche. Die nach dem Zweiten Weltkrieg wiederaufgebaute Kirche ist vor allem im Inneren ein Hingucker. Das dazugehörige Gemeindehaus strahlte leider nicht mehr den Glanz alter Tage aus. Doch in den Sommermonaten 2018 wurde das eingetragene Kulturdenkmal mit viel Liebe von den Rohwer - Malern wieder hergerichtet. 

Das Ziel: die komplette Fassade des Gemeindehauses in den Originalzustand zurückführen

Zunächst wurde an der Rekonstruierung der Oberfläche gearbeitet. Dazu wurde vorsichtig der alte Mörtel aus den Fugen ausgefräst. Die Ziegel wurden ausgesäuert und ganze 14 Tage lang gewässert. Dadurch kam die tolle rote Originalfarbe des Steins wieder zum Vorschein. Mit Hilfe eines Fugeisens wurden abschließend neue, helle Fugen gezogen, die der Fassade ihr charakteristisches Aussehen verleihen.

Zusammen mit dem Amt für Denkmalpflege wurde in einem aufwendigen Verfahren der Originalfarbton der Fensterrahmen bestimmt. Denn Weiß ist nicht gleich Weiß! Die historischen Sprossenfenster wurden abgeschliffen und mit einem Jotun Hybridlack behandelt. Die ebenso weiß gestrichenen Dachgesimse und der restaurierte Zaun sorgen für ein stimmiges Gesamtbild.

Projektleiter Jan Nöhren und sein Team, bestehend aus Marco Wiese, Tim Heidmann und Finn Boldt, leisteten wirklich hervorragende Arbeit. Die Anwohner sind voll des Lobes – mehr geht nicht! (lf)